UA-55168355-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hundetraining Brandner ist nun Mitglied beim IBH

Veröffentlicht am 22.07.2015

Tolle Neuigkeiten:

Hundetraining Brandner ist nun geprüftes Mitglied beim Internationalen Berufsverband der Hundetrainer (IBH)

http://www.ibh-hundeschulen.de

 

Großer "Trainieren statt Dominieren" Spendentag

Veröffentlicht am 23.05.2015


 

Heute fand der große "Trainieren statt Dominieren" Spendentag statt.

Alle Teilnehmer waren heute, wie immer, sehr fleißig.

Sie haben zudem auch kräftig bei den Spielzeugen zugegriffen, die extra für den Tag angefertigt wurden,

damit ein möglichst großer Betrag für die Tierhilfe Franken zusammen kommt.

Ich freue mich nun 125€ an die Tierhilfe Franken übergeben zu können.

Außerdem bedanke ich mich herzlich bei allen Teilnehmern und Unterstützern.

 

Ganzen Eintrag lesen »

Trainieren statt Dominieren

Veröffentlicht am 29.03.2015

Trainieren statt dominieren: Das steht für Training mit dem Hund ohne Gewalt.

Ich habe mich, wie viele andere Hundeschulen verpflichtet, ohne Gewalt in der Hundeerziehung zu arbeiten, denn: Es geht auch ohne! Und das sogar mit nachhaltigem Erfolg!

 

Wo Wissen aufhört, fängt Gewalt an!

(Verfasser unbekannt)

 

Deshalb habe ich mich verpflichtet:

  • keinerlei Starkzwang wie zum Beispiel Teletakt-Halsbänder, Stachelhalsbänder oder Zughalsbänder ohne Stop zu nutzen.
  • keine Halsbänder die im speziellen auf den empfindlichen Halsansatz am Kopf einwirken, Würgehalsbänder, insbesondere Kettenwürger zu nutzen
  • keinerlei Sprüh- oder Anti-Bell-Halsbänder einzusetzen oder zu empfehlen
  • keine Wurf-Discs, Wurfketten, Rappeldosen oder Schlüssel zum „Erschrecken“ des Hundes einzusetzen
  • keine Sprühpistolen, Wasserflaschen oder ähnliches zu nutzen um ein unerwünschtes Verhalten zu unterbrechen
  • den Hund nicht zur Disziplinierung über einen längeren Zeitraum zu ignorieren
  • den Hund nicht durch Stoßen mit den Fingern oder anderen Körperteilen zu „korrigieren“
  • keine Leinenrucke oder „Leinenimpulse“ zu verwenden
  • den Hund nicht durch körperliches Bedrängen einzuschüchtern
  • keine „Alpha-“ Würfe oder Rollen einzusetzen
  • kein „Nackenschütteln“ zu praktizieren
  • keinen Schnauzgriff zur Maßregelung einzusetzen
  • keinerlei sonstige körperlichen Maßregelungen oder Hilfsmittel anzuwenden, die den Hund durch Schmerzreize „erziehen“ sollen, wie zum Beispiel Leinenrucke am Halti, Schleppleinen die an Halsbändern befestigt sind oder Geschirre die durch Zugseile Schmerzen unter den Achseln hervorrufen
  • keine „Rangreduktionsprogramme“ zu propagieren
  • aversive Maßnahmen nicht zu beschönigen oder Schmerzreize zu „Impulsen“ herabzustufen

 

Weitere Informationen und eine Liste aller teilnehmenden Hundeschulen gibt es unter: 

www.trainieren-statt-dominieren.de

FRED & OTTO unterwegs in Nürnberg - Fürth - Erlangen (Mittelfranken) von Claudia Matten

Veröffentlicht am 29.03.2015

Urlaub mit Hund: wie wunderbar. Doch manchmal stellen sich beim gemeinsamen Besuch von neuen Orten Hürden in den Weg. Hunde sind nicht erlaubt, Hunde sollen ständig an der Leine laufen etc. Nach der Abreise  hinterlassen diese Erlebnisse oft einen schlechten Eindruck des Ortes, der sicher auch nette Ecken für Hunde und deren Halter bereit gehalten hätte.

 

Damit Hundehaltern, die unser wunderbares Mittelfranken besuchen wollen, so eine Erfahrung erspart bleibt, hat sich Claudia Matten an das Buchprojekt: „Stadtführer für Hunde (Mittelfranken)“ gemacht. Auf sage und schreibe 274 Seiten hat sie dabei mehr als nur einen Stadtführer geschrieben.

 

Dem Buch ist eine herausnehmbare Landkarte mit Stadtplan beigelegt, welche den Hundehaltern Freilaufzonen, Naherholungsgebiete, Adressen und die nähere Umgebung um Nürnberg-Fürth-Erlangen zeigt. Im hinteren Teil des Buches gibt es weitere Adressen zu den verschiedensten Hundethemen und Rabattcoupons.

 

Dass das Buch nicht nur etwas für Touristen ist, zeigen die Berichte von vielen regionalen Hundetrainerkollegen und Insidern zu den verschiedensten Themen.

Über die Anschaffung im Tierheim oder beim Züchter, Erziehung, Gesundheit, Rechtliches bis hin zur Sterbebegleitung ist alles vorhanden. Auch die Beiträge über Tod und Trauer, denen viele Hundefreunde manchmal lieber aus dem Weg gehen würden, sind pietätvoll erörtert.

 

Die ausführlich recherchierten Themen, erklären dem Hundehalter wie er einen qualifizierten Hundesitter oder eine gute Hundeschule findet. Da es gerade in einer Großstadt oft zu Unstimmigkeiten zwischen Nichthundebesitzern und Hundehaltern kommt, werden im Buch rechtliche Fragen, Gesetze und viele Tipps zur Hundehaltung in Mittelfranken erläutert.

 

Damit es dem vierbeinigen Liebling an nichts fehlt, gibt es Interessante Interviews mit Tierärzten, Groomern und Physiotherapeuten.

In dem dicken aber kurzweilig geschriebenem Buch, gibt es noch mehr spannende Berichte, welche alle mit wunderbaren Fotos von Sandra Wierzyn untermalt sind.

 

Sogar ich, als gebürtige Mittelfränkin, habe noch einiges im Buch entdeckt, das ich vorher noch nicht kannte. Zum Beispiel neue Gassirunden und Ausflugsziele, auf deren Entdecken ich mich schon jetzt freue.

 

Für das Buch erarbeitete Claudia Matten übrigens noch viel mehr Reportagen, die aber leider nicht alle einen Platz ins Buch gefunden haben. Diese sollte man sich jedoch nicht entgehen lassen und sie auf www.easy-dogs.net nachlesen.  

 

Mein Fazit:

Autorin Claudia Matten hat ein vielseitiges und praktisches Buch erarbeitet, welches ich immer wieder gerne in die Hand nehmen werde. Für 14,90€ bekommt man sehr viele Informationen und hat alles kompakt zusammen, was man für ein Leben oder den Urlaub im Städtedreieck wissen sollte. Die Beiträge sprechen nicht nur Touristen, sondern auch „Nämbercher“ und „Frangn“  (übersetzt: „Nürnberger“ und „Franken“) und alle die es werden wollen, an.

Ich kann das Buch wärmstens empfehlen und wer noch ein Weihnachtsgeschenk oder ein Mitbringsel für Hundehalter sucht, der landet mit dem liebevoll gestalteten Buch bestimmt einen Volltreffer!

 

Und hier noch die Links zu den weiteren Reportagen, die keinen Platz mehr ins Buch gefunden haben: 

 

Schilderwald:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/schilderwald.html

 

Beschäftigungstipps zuhause und unterwegs:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/beschaeftigung_matten.html

 

9 Tipps für den Hundebadetag:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/hundebadetag.html

 

Urlaub mit Hund:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/urlaub_mit_hund.html

 

Wie man nach seinem Tod für den Hund sorgt:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/alles_fuer_daisy.html

 

Warum einen Hund aus dem Tierschutz:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/warum_tierschutzhund.html

 

Haute cuisine:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/haute_cuisine.html

 

Ab zum Wesenstest:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/wesenstest_brodka.htm

 

Der Knigge bei Hundebegegnungen:

www.easy-dogs.net/home/blog/literatur/claudia_matten/fred_otto_stadtfuehrer_mittelfranken/hundebegegnungen_knigge.html

Tausche Stachelhalsband gegen Training

Veröffentlicht am 29.03.2015

"Tausche Stachelhalsband gegen Training" ist eine Aktion, die 2011 von der Hundeschule Holledau ins Leben gerufen wurde und europaweit von Hundeschulen unterstützt wurde. Die Idee ist nicht neu, aber immer noch prima, und deshalb biete ich die Aktion gerne an:

 

Der Deal:

Ohne Zeitbegrenzung erhält jeder, der ein Stachelhalsband, Kettenwürger, Elektroreizgerät, Sprühhalsband oder Gesundheitwürger bei mir zur Entsorgung abgibt eine Trainingseinzelstunde im Tausch.

Es ist egal, warum dieses Halsband bisher benutzt wurde. Ob der Hund an der Leine zieht, oder jagen geht.

Lassen Sie sich in der Einzelstunde bei mir auf eine neue Art der Hundeerziehung ein, sehen Sie, wie ein Hund auch lernen kann und stellen sie alle Fragen, die Sie haben.

 

Kooperation mit dem Hundemaxx Nürnberg

Veröffentlicht am 10.09.2011

Ich freue mich, heute die Kooperation im Bereich Hundetraining mit dem Hundemaxx Nürnberg bekannt geben zu dürfen.

 

„Die Hundemaxx Stores in Nürnberg & München eröffnen in beiden Städten ganzheitliche Zentren für Gesundheit, Physiotherapie, Pflege, Ausbildung & Training.

Unter einem Dach vereinen qualifizierte Heilpraktiker, Tierphysiotherapeuten, Osteopathen, Ernährungsberater, Hundetrainer und Hundefriseure Ihr Wissen und Können, um für unsere Hundemaxx-Kunden ein großes kompetentes Netzwerk zu schaffen.

Die spartenübergreifende Zusammenarbeit ermöglicht eine einzigartige, überdurchschnittliche Fachkompetenz.

Überdies werden in unseren Tagungsräumen Workshops, Seminare und Ausbildungen für Fachleute und interessierte Besitzer angeboten.“

(Auszug aus www.hundemaxx.de)

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?